Projekt TECHNISCHES INSTITUT DON BOSCO VON GAMBELA

Project Gambela

 

Gambela befindet sich in Afrika zwischen Äthiopien und dem Südsudan.
Die einheimische Bevölkerung lebt hauptsächlich von Viehzucht und Landwirtschaft für den Lebensunterhalt.
Die gegenwärtige Situation ist geprägt von allgemeinem Mangel an Zukunftsaussichten und starker Armut der Bewohner, insbesondere der Frauen, die sich in einer benachteiligten sozialen Situation mit geringen Emanzipationsmöglichkeiten befinden.

Dennoch ist Gambela dank des günstigen Klimas und des reichhaltigen Wasservorkommens eine besonders fruchtbare und schnell wachsende Region, weshalb die großen nationalen Unternehmen in diesem Gebiet in Produktion und Landwirtschaft investieren.
Infolgedessen besteht die Notwendigkeit, den Einwohnern eine Ausbildung zu bieten, die sich an den Möglichkeiten orientiert, die ihnen die Arbeit bieten könnte.

Das Technische Institut Don Bosco in Gambela bietet eine Berufsausbildung an, die das Ziel hat, den jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, ihre Zukunft auch außerhalb des ländlichen Raums zu gestalten. Dies gilt insbesondere für junge Frauen.
Das Projekt sieht die Einführung von Kursen in Mechanik, Bauwesen, Elektrizität, Schreinerei, Zimmerei, Buchhaltung, Sekretariat und Unternehmensführung vor, die alle vom Staat anerkannt sind und sich an 180 besonders arme junge Menschen richten, von denen etwa 65 % Frauen sind.

Für die Durchführung der Kurse wird ein Gebäude mit verschiedenen möblierten und ausgestatteten Klassenzimmern, einem Computerraum mit 20 Computern, einem Projektor, zwei Druckern, einem Fotokopierer und einem WLAN-Router errichtet.

Finder unterstützt diese Initiative konkret und macht Sie mit dieser Weihnachtskarte zu einem Teilnehmer des Projekts, um gemeinsam mit Ihnen vielen jungen Menschen eine Chance zu geben, ihre Zukunft durch Werte wie Bildung, loyale Zusammenarbeit und Frauenemanzipation zu gestalten und Gleichstellung der Geschlechter zu gestalten.

 

Finder Project Gambela